Photos

History V12 - Berlinettas

 

Enzo Ferrari´s Idealvorstellung eines Sportwagens lautete: 12 Zylinder, Frontmotor, 2 Sitze.
Von den frühen 166ern bis zum Daytona der Siebziger Jahre ist eine durchgehende Linie zu verfolgen. Nach Ferrari´s Credo: „Ein Pferd zieht den Wagen und schiebt ihn nicht“ blieb der leistungsstarke Zwölfzylinder vorne. Wenn auch die Konkurrenz bereits auf Mittelmotor setzte und auch die Rennwagen des eigenen Hauses mit dieser Bauweise erfolgreich waren, blieb Ferrari beharrlich. 1996 feierte das bewährte Konzept im 550 Maranello sogar eine umjubelte Auferstehung und auch der neue 599 GTB beweist, dass die klassische Frontmotor-Berlinetta noch lange nicht überholt ist.

Beschreibung der einzelnen Bilder

  1. 1947-50 166 Inter im Bild mit Touring-Karosserie
  2. 1948-53 166 Mille Miglia Touring Berlinetta - eine von fünf
  3. 1950-52 195 Inter mit Vignale-Karosserie
  4. 1951-52 212 Inter Touring Berlinetta
  5. 1952 225 Sport Vignale Berlinetta
  6. 1953-54 250 Europa mit Lampredi-Longblock V12
  7. 1953-54 250 Mille Miglia Pininfarina Berlinetta
  8. 1954-55 250 Europa GT - jetzt mit Colombo V12
  9. 1955-58 250 Boano und Ellena
  10. 1957-59 250 Berlinetta genannt "Tour de France"
  11. 1958-60 250 Pininfarina Coupe kleine Serie mit 350 St.
  12. 1959-62 250 Short Wheelbase Berlinetta (SWB)
  13. 1962-64 250 GTO reinrassige Rennberlinetta
  14. 1963-64 250 GT Lusso - Schönheit ohne Ablaufdatum
  15. 1964-66 275 GTB - Gran Tourismo Berlinetta
  16. 1966-67 275 GTB4 - mit 4 Nockenwellen DOHC
  17. 1966-69 330 GTC - die letzten 150Stk mit 365er Maschine
  18. 1969-73 Daytona - der letzte Frontmotor-Ferrari ?
  19. 1996-2002 550 Maranello der Front-V12 kehrt zurück !
  20. 2002-05 575 M Maranello-update jetzt auch mit F1 Schaltung
  21. ab 2006 599 GTB Fiorano - state of the art !