Photos

History 12 Zyl-Mittelmotor Serien

 

Im Jahre 1973 begann bei Ferrari die Ära der Mittelmotor-Sportwagen. Das Konzept hatte sich bei den Rennwagen bereits bewährt. Mit der neuen Anordnung der Maschine kam auch ein neuer Motorentypus – der Zwölfzylinder wies einen Zylinderwinkel von 180° auf und baute dadurch sehr flach. Die Bezeichnung Boxer ist zwar technisch nicht korrekt, war aber gebräuchlich. Die Serien BB und Testarossa waren jedenfalls ein voller Erfolg.
F 50 und Enzo markierten neben den Serien jeweils die Spitze des Sportwagenbaus.

Beschreibung der einzelnen Bilder

  1. 1973-76 365 GT4BB Abkehr vom Frontmotor
  2. 1976-81 512 BB für Berlinetta Boxer
  3. 1981-84 512 BBi Einspritzer ersetzt Vergaser
  4. 1984-91 Testarossa - Traumwagen der 80er
  5. 1991-94 512 TR - Facelift für den Testarossa
  6. 1994-96 512 M - letzter Spross der Testarossa-Reihe
  7. 1995-97 F 50 Supersportwagen mit F1 Technik
  8. 2002-05 Enzo - state of the art im 21.Jahrhundert
  9. Vorfahre mit Mittelmotor V12 - 250 LM aus 1964